teamstratenwerth

Der Heilige Simeon von Trier

Porta Nigra Trier. UNESCO Weltkulturerbe
2015

Die Porta Nigra, das ehemalige römische Stadttor in Trier, ist einer der imposantesten Römerbauten nördlich der Alpen und seit Jahrzehnten auch UNESCO Kulturwelterbe. Die Porta Nigra wird jährlich von Hundertausenden von Besucherinnen und Besuchern bestaunt. 2015 haben wir einen Gestaltungswettbewerb für die Einsiedlerklause des Eremiten Simeon in der Porta Nigra gewonnen und das Projekt realisiert. Unsere Film- und Toninstallation erzählt mit Bildmotiven der ottonischen Buchmalerei das abenteuerliche Lebens des griechischen Mönchs Simeon, der sich um 1000 n.C. in der Porta Nigra einmauern liesse und dessen Heiligsprechung bewirkte, dass die Porta Nigra für die Nachwelt erhalten blieb.

Projektübersicht